Neues & Veranstaltungen

agra 2019 - Die Landwirtschaftsausstellung in Mitteldeutschland

Auch in diesem Jahr wird zum 15. Mal das wichtigste Branchenevent der Agrarwirtschaft in Ost- und Mitteldeutschland vom 25. bis 28. April mit einem umfassenden Programm land- und forstwirtschaftlicher Produkte und Leistungen seine Aussteller und Besucher auf dem Gelände der Messe Leipzig begrüßen.

An den vier Messetagen werden aktuelle Trends und Themen gezeigt. Dabei wird wieder Bewährtes wie innovative Verfahren und Technologien der Pflanzen- und Tierproduktion, leistungsstarke moderne Landtechnik sowie Spitzenleistungen der Tierzucht mit Neuem wie dem agra - Zentrum für Innovation und der agra-Forstwelt zu einem modernen Messekonzept kombiniert. Neue Schwerpunktthemen wie „Klimageführter Ackerbau“ und „Tierwohl“ runden das Ausstellungs- und Rahmenprogramm ab und bieten zahlreiche neue Impulse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fair Handeln, Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln

Die FAIR HANDELN ist eine Messe für alle, die sich engagiert für ein global verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln einsetzen. Sie stellt einen Marktplatz dar für den Fach- und Einzelhandel, der fair gehandelte Produkte, Nahrungsmittel, Textilien, Kosmetik, Blumen, Kunst etc. im Angebot hat. Darüber hinaus sind Verantwortliche Unternehmensführung (CSR), Nachhaltiges Finanzwesen, Nachhaltiger Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit vorrangige Themen, die auf der FAIR HANDELN vorgestellt und in zahlreichen Bildungsveranstaltungen und Forumsbeiträgen beleuchtet und diskutiert werden können.

Zeitraum: 25. –  28. April 2019
Veranstaltungsort: Messe Stuttgart, Halle 3

Hier erfahren Sie mehr.

agra 2019

Auch in diesem Jahr wird zum 15. Mal das wichtigste Branchenevent der Agrarwirtschaft in Ost- und Mitteldeutschland vom 25. bis 28. April mit einem umfassenden Programm land- und forstwirtschaftlicher Produkte und Leistungen seine Aussteller und Besucher auf dem Gelände der Messe Leipzig begrüßen.

An den vier Messetagen werden aktuelle Trends und Themen gezeigt. Dabei wird wieder Bewährtes wie innovative Verfahren und Technologien der Pflanzen- und Tierproduktion, leistungsstarke moderne Landtechnik sowie Spitzenleistungen der Tierzucht mit Neuem wie dem agra-Zentrum für Innovation und der agra-Forstwelt zu einem modernen Messekonzept kombiniert. Neue Schwerpunktthemen wie „Klimageführter Ackerbau“ und „Tierwohl“ runden das Ausstellungs- und Rahmenprogramm ab und bieten zahlreiche neue Impulse.

Hier erfahren Sie mehr.

Brandenburger Naturschutzpreis

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg lobt zum zwölften Mal den Brandenburger Naturschutzpreis aus. Bis zum 26. April 2019 können Vorschläge oder Bewerbungen bei der Geschäftsstelle der Stiftung eingereicht werden. Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg zeichnet mit dem Naturschutzpreis in jedem Jahr richtungsweisende Leistungen im Bereich des aktiven, praktischen Naturschutzes, der nachhaltigen Landnutzung oder auch eine vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung aus. Darüber hinaus ehrt die Stiftung auch wissenschaftliche, planerische oder wirtschaftliche Leistungen.

Für den Brandenburger Naturschutzpreis können einzelne Personen, Verbände, Vereine, oder Unternehmen sowie Schulklassen, Kindergruppen oder Arbeitsgemeinschaften  vorgeschlagen werden bzw. sich selbst bewerben. Der Preis richtet sich auch an Menschen, die nicht in Brandenburg leben, sich aber in besonderem Maße um den Schutz von Natur und Landschaft zwischen Elbe und Oder verdient gemacht haben. Der Naturschutzpreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro für Erwachsene und 1.000 Euro für Kinder und Jugendliche dotiert.

Bewerbungsformular, Auswahlkriterien und weitere Informationen unter: www.naturschutzfonds.de.

Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger oder Bewerbungen bitte an:

NaturSchutzFonds Brandenburg

-Stiftung öffentlichen Rechts-

Carolin Trübe

Heinrich-Mann-Allee 18/19

14473 Potsdam

oder per E-Mail an info@naturschutzfonds.de

 

15. Ingelheimer Ökomesse

Nachhaltige Landwirtschaft + gesunde Ernährung ist der Schwerpunkt der Ingelheimer Ökomesse 2019.
Die Ausstellung soll Lösungskonzepte für eine naturverträgliche und zukunftsfähige Landwirtschaft aufzeigen. Die Grundidee der nachhaltigen Landwirtschaft ist entwaffnend einfach, nämlich - eng orientiert am Vorbild der Natur - so zu wirtschaften, dass die eigenen Ressourcen reichen. Ökolandbau schützt die Artenvielfalt und produziert gesunde Lebensmittel ohne giftige Rückstände.
Der Innenbereich der Alten Markthalle steht im Wesentlichen für Präsentationen von Informationen und Produkten zur Verfügung.

Termin: 27. + 28. April 2019, Sa + So 11 - 18 Uhr

Veranstaltungsort: Alte Markthalle, Binger Str. 9

Eintritt frei!

Hier erfahren Sie mehr.

Bundesfachtagung Landwirtschaftliche Wildhaltung

Bei der Bundesfachtung Landwirtschaftliche Wildhaltung liegen die Schwerpunkte in diesem Jahr auf der Wildfleischqualität und der Lebensmittelsicherheit.

Veranstalter:
Landesverband Landwirtschaftlicher Wildhalter e.V. Thüringen
Bundesverband für landwirtschaftliche Wildhaltung e.V.
Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum

Termin: 26. bis 28. April 2019, die Vortragsveranstaltung am 27. April 2019 ist für alle Interessierten offen.

Veranstaltungsort: Hotel Am Burgholz, Am Burgholz 30, 99891 Bad Tabarz

Bitte melden Sie sich bis zum 31. März  2019 an.

Programm

Anmeldung

Bewerbungsaufruf: Ernst-Pelz-Preis & Förderpreis Nachwachsende Rohstostoffe

Haben Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Kommune oder Ihre Institution sich um die Förderung Nachwachsender Rohstoffe verdient gemacht? Dann bewerben Sie sich für den Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe bzw. den Ernst-Pelz-Preis! Es winken Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro! Der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe und der Ernst-Pelz-Preis gehören seit über 25 Jahren zu den bedeutendsten Auszeichnungen zur Förderung Nachwachsender Rohstoffe. Seit 1992 werden die mit je 10.000 Euro dotierten Preise jährlich in Kooperation mit C.A.R.M.E.N. e.V. vergeben. Die Preisverleihung beider Preise findet im Rahmen des Festaktes zum 27. C.A.R.M.E.N.-Symposiums „Energie- und Ressourcenwende: Impulse aus dem ländlichen Raum“ am 1. Juli 2019 in Straubing statt. Die Preisträger der letzten Jahre sowie weitere Informationen zu den Preisen finden Sie hier

Für beide Preise können sich Personen, Unternehmen, Institutionen oder Kommunen bewerben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen das ausgefüllte Bewerbungsformular bis zum 30. April 2019 bei C.A.R.M.E.N. e.V. einreichen. Das ausgefüllte Dokumente ist zusammen mit maximal 3 Fotos per E-Mail, Fax oder Brief mit dem Stichwort „Bewerbung Förderpreise“ an C.A.R.M.E.N. e.V. zusenden. Die Bewerbungen werden bei der Wahl beider Preisträger berücksichtigt.

Das Bewerbungsformular sowie weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

IFFA - Internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft

Vom 4. bis 9. Mai 2019 wird die IFFA, die Nr. 1 der Fleischwirtschaft, wieder ihre Tore öffnen. Als bedeutendste Innovationsplattform der Branche versammelt sie alle Akteure aus Industrie, Handel und Handwerk in Frankfurt am Main. Was die IFFA als Weltleitmesse so einzigartig macht, ist ihr klarer Fokus: Alles dreht sich um das Wertvollste aller Lebensmittel – Fleisch.

Mehr zur Messe und den Ausstellern erfahren Sie hier.

BraLa 2019

Die Landesausstellung BraLa ist das größte Schaufenster des ländlichen Raumes in Brandenburg. Mit neuem Termin, neuem Konzept, Ideen und Impulsen wird die BraLa 2019 vorbereitet.

An vier Ausstellungstagen, vom 9. bis 12. Mai 2019 wird eine fachlich spezifizierte BraLa 2019 die Tore öffnen. Donnerstag bis Sonntag werden Themenbereiche um moderne Land- und Forstwirtschaft, Tierzucht, Energie und Handwerk, Bildung, Forschung und Wissenschaftstransfer erweiterte Plattformen finden. Der ländliche Raum, Landtourismus, gesunde Ernährung und regionale Wertschöpfung, Ernährungswirtschaft und Verbraucherschutz werden thematisiert.

Bewährtes, wie Landestierschau, Technik in Aktion und pro agro Regionalmarkt wird die neue BraLa 2019 in aufgefrischter Form prägen. Seien Sie willkommen, erleben Sie die neue BraLa 2019, die Ausstellung für den ländlichen Raum in seiner Vielfalt, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei, Jagd, Gartenbau und Ernährungswirtschaft.

Ort: MAFZ Märkische Ausstellungs- und Freizeitzentrum GmbH Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien

Nähere Informationen finden Sie hier.

3. Norddeutscher Ernährungsgipfel

Der Ernährungsgipfel (hervorgegangen aus den Branchentagen Ernährungswirtschaft in MV) hat sich in der Branche etabliert und zu einer der wichtigsten Kommunikationsplattformen im Norden Deutschlands entwickelt. Mit dabei sein werden neben Vertreterinnen und Vertretern der Ernährungswirtschaft aus Industrie und Handwerk zahlreiche Netzwerkpartnerinnen und -partner, Vertreterinnen und Vertreter aus Handel, Politik und Verwaltung, Kammern, Verbänden und Medien. Insgesamt werden mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, von denen die Mehrzahl Branchenvertreterinnen und -vertreter aus den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin und Hamburg sowie Niedersachsen sind.

Thematisch wird sich der Norddeutsche Ernährungsgipfel der Entwicklung des Online- und Offline-Geschäftes für Lebensmittel und den sich daraus ergebenden Absatzchancen für regionale Produkte widmen.

Der Norddeutsche Ernährungsgipfel 2019 hat das bewährte Format einer Halbtagsveranstaltung mit begleitender Fachausstellung und Abendveranstaltung.

Hier können Sie sich anmelden und erfahren mehr über die Veranstaltung.

Veranstaltungsort: Hotel NEPTUN, Seestraße 19, 18119 Rostock-Warnemünde

Rövertannen 13  |  18273 Güstrow
Tel: 03843 - 24 50 30